Prüfzeichen

Eine Vielzahl von Gründen führt zur – hoffentlich – richtigen Kaufentscheidung. Neben der persönlichen Vorliebe gilt es auch, rein sachliche Aspekte zu erwägen. Dazu gibt es eine Vielzahl von Richtlinien, Tests und Empfehlungen.


KWF_Profi

Mit dem KWF-Prüfzeichen „Profi“ werden Geräte und Ausrüstungen ausgezeichnet, die umfassend vom KWF geprüft wurden. Wesentlicher Bestandteil der Prüfung ist die Überprüfung der Gebrauchsfähigkeit in einem längeren, häufig sogar ein Jahr dauernden Praxiseinsatz. Überprüft wird die Einsatztauglichkeit, die Ergonomie, die Wirtschaftlichkeit und Standards der Arbeitssicherheit und Aspekte der Umweltverträglichkeit.

Die Prüfungen umfassen technische Messungen, forstliche Einsatzprüfungen und Praxisumfragen. Jede erfolgreiche Prüfung wird in einem Prüfbericht dokumentiert. Die Prüfberichte stehen online auf der Website des KWF unter http://www.kwf-online.de/index.php/wissenstransfer/forsttechnik/anerkannte-technik zur Verfügung.


KWF_Standard

Das KWF-Prüfzeichen „Standard“ ist speziell für Produkte vorgesehen, die sich von den hohen Ansprüchen einer professionellen Waldarbeit abgrenzen. Das bezieht sich – je nach Produktgruppe – auf die verwendeten Materialien, Tragekomfort, Leistungsgewichte und Ähnliches. Dank des neuen KWF-Prüfzeichens „Standard“ kann sich der Gelegenheitsnutzer – beispielsweise ein Brennholzselbstwerber o. Ä. – auf geprüfte Produkte in einem für seine Zwecke ausreichenden Preissegment verlassen.


KWF_Test

Mit dem KWF-Prüfzeichen „Test“ werden Produkte ausgezeichnet, bei denen nur einzelne technische Merkmale erfolgreich geprüft wurden: z. B. Messgenauigkeit bei Kranvollerntern, Funktion von Reifendruckregelanlagen, Außentauglichkeit von mobilen Datenerfassungsgeräten, Normqualität bei Sonderkraftstoffen.

Das KWF vergibt dieses Zeichen auch, wenn Produkte für nicht-professionellen Forsteinsatz erfolgreich geprüft wurden: z. B. Hobby- und Semiprofi-Motorsägen, Schnittschutzbeinlinge, Schutzausrüstung für Baumkletterer, Funktionsunterwäsche usw.

Der Testbericht über die durchgeführten Untersuchungen und die Prüfergebnisse werden vom KWF online veröffentlicht.


CE_Logo

Technische Arbeitsmittel müssen vom Hersteller oder dem „Inverkehrbringer“ z. B. dem Importeur mit „CE“ gekennzeichnet sein. Damit erklärt der Hersteller in eigener Verantwortung die Konformität mit grundlegenden Sicherheitsanforderungen und einschlägigen Rechtsvorschriften. Ggfs. ist vor der Erklärung der Konformität die Prüfung eines Baumusters erforderlich. Das KWF berät und führt EG-Baumusterprüfungen durch.


Euro_Test

Das goldene ET auf blauem Grund ist die Antwort der schwedischen Prüforganisation SMP (Staten Maskin Provninger) auf das Deutsche GS-Zeichen. Inzwischen hat sich das EuroTest-Zeichen etabliert. Das ET-Zeichen wird von einer Vereinigung europäischer Prüfstellen länderübergreifend vergeben. Diese Prüfstellen sind in die EuroTest-Kooperation eingebunden, die anstrebt, gleiche Interpretationen der technischen Anforderungen für Arbeitsmittel und Maschinen in ganz Europa zu erreichen. Das ET-Zeichen bietet somit die Gewähr, dass sich das damit gekennzeichnete Produkt auf einem hohen, europaweit einheitlichen Sicherheits-Stand befindet.


GS_DPLF

Hat eine zertifizierte Prüfstelle die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen geprüft, kann das GS-Zeichen oder auch das ET-Zeichen angebracht werden.

Zuletzt angesehen